Gründungsmitglieder & Vorstand







1.VORSITZENDE

Reina Mehnert

Journalistin, Designerin

“Wir möchten, dass sich junge Menschen “live“ begegnen, in der anregenden Atmosphäre eines Business Clubs einen lebendigen Gedankenaustausch miteinander pflegen und von dort wichtige Informationen für ein selbständiges Leben und Arbeiten mit auf den Weg nehmen.”






2.VORSITZENDER

Johannes Gieschen

dualer Student bei der Commerzbank AG im Firmengroßkundengeschäft (Betreuung von  Unternehmen ab 500 Millionen Umsatz pro Jahr)

“Ich unterstütze den Young Business Club, um mich und andere Jugendliche auf das Geschäftsleben vorzubereiten und mein Wissen zu erweitern. 
Mein Ziel ist den Young Business Club und den Airport Club näher zusammenzuführen und den Young Business Club Mitgliedern den Zugang zum Clubleben und den Airport Club Mitgliedern zu erleichtern.”






3. SCHATZMEISTERIN

Astrid Steffens

ist seit über 18 Jahren für das Rechnungswesen im Airport Club zuständig

„Schön, dass ich jetzt auch ganz offiziell ein Teil des Young Business Clubs sein darf und damit ein wenig dazu beitragen kann, jungen Menschen den Weg in das Geschäftsleben zu ebnen.“









Gründungsmitglieder & Beisitzer





Volker Mergener

Rechtsanwalt, Partner der Rechtsanwaltskanzlei Dentons

“Ich beteilige mich sehr gerne, da der ‘Young Business Club’ das perfekte Forum zur Förderung junger Menschen bietet.”



Torsten Hollstein

Rechtsanwalt und Geschäftsführer CR Holding GmbH

“Der ‘Airport Club Frankfurt’ ist für den ‘Young Business Club’ der geeignete Ort um Jugendliche zusammenzubringen,
die ein gemeinsames Interesse an einem selbständigen beruflichen Weiterkommen haben!. Ich freue mich dieses Vorhaben zu unterstützen!



Roland Ross

Geschäftsführer Airport Club Frankfurt

“Wir freuen uns, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, eigene Ideen zu entwickeln und unterstützen sie dabei, diese professionell umzusetzen.”



Rud Bahner v. Hoffs (verstorben)

Oberstudienrätin a.D. und Lektorin

“Der ‘Young Business Club’ ist nicht nur ein zeitgemäßer attraktiver Ort für das gesellige Zusammentreffen von Jugendlichen, sondern auch ein Forum, von dem Motivation, Impulse und Ideen für eine künftige selbständige anerkannte berufliche Existenz ausgehen.”